Fragen & Antworten 

Hier möchten wir euch mehr über den Hintergrund von Zeremonien für alle erzählen und die häufigsten Fragen beantworten. Wenn ihr eine Frage direkt an uns habt – kontaktiert uns einfach!

Was ist Zeremonien für alle

Created with Sketch.

Es gibt Entscheidungen und Veränderungen im Leben, die wollen gefeiert werden! Mit einer Zeremonie schaffen wir gemeinsam das Herzstück eures Festes. Sei es für eine Trauung, ein Willkommen! nach einer Geburt oder Adoption, das Annehmen eines neuen Namens oder auch ein Abschied – mit einer Zeremonie wird diesem entscheidenen Schritt in eurem Leben eine besondere Aufmerksamkeit geschenkt und im Kreise eurer Liebsten gefeiert und somit bekräftigt – und dafür sind wir da!

Was ist eine freie Trauung? 

Created with Sketch.

Bei einer freien Trauung entscheidet ihr, wie die Zeremonie aussehen soll und wir gestalten sie mit euch. Dabei sind wir nicht an Traditionen oder Konventionen gebunden, sondern können eigene Formen finden. Das Herzstück einer freien Trauungszeremonie ist meistens die Rede, die wir gerne für euch schreiben und während eures Festes halten. Dabei vertreten wir keine Religion oder den Staat, sondern haben nur das Mandat, das ihr uns gebt, um eure Zeremonie zu gestalten. 

Was kostet eine Zeremonie mit uns? 

Created with Sketch.

Die Honorierung ist abhängig von dem Umfang eurer Zeremonie. Schreibt uns eine Nachricht und erzählt, was ihr euch wünscht und welche Vorstellungen oder Ideen ihr für euer Fest habt. Wir beraten euch in einem unverbindlichen Telefonat – auch wenn ihr noch keine konkrete Ideen habt. 


Wir versuchen ein Preissystem aufzubauen, welches auch Menschen mit wenig Geld ermöglicht unsere Leistung in Anspruch zu nehmen. Dafür gibt es eine Solidar-Pauschale i.H.v. 50€, den Personen zahlen können, die es Personen mit weniger Geld ermöglichen wollen, unsere Leistung ebenfalls in Anspruch zu nehmen. Wir freuen uns sehr, wenn ihr mitmacht und scheut euch auch nicht, nach der Pauschale zu fragen. 

Was bieten wir alles an? 

Created with Sketch.

Wir gestalten mit euch Zeremonien für

  • freie Trauungen
  • Namensgebung für Kinder und für Erwachsene 
  • Jubiläen und Geburtstage
  • Abschiede und Trennungen
  • eure Idee! Wir freuen uns auch andere wichtige Schritte im Leben zu begleiten, die ihr zelebrieren wollt


Wir gestalten Zeremonien in deutscher und englischer Sprache. Eine Zusammenarbeit mit Dolmetscher*innen (auch Gebärdensprache) ist während der Zeremonie möglich.

Wo bieten wir Zeremonien an? 

Created with Sketch.

Wir wohnen beide in Leipzig, dies hindert uns aber an nicht daran, euch zu einem persönlichen Vorgespräch in einer anderen Stadt zu treffen und die Zeremonie an eurem Wunschort zu begleiten. Nehmt einfach Kontakt mit uns auf und wir schauen, was möglich ist.

Geht das auch auf dem Standesamt, in der Kirche, der Moschee oder der Synagoge? 

Created with Sketch.

Natürlich kann euer Glauben eine Rolle in der Zeremonie spielen oder eine Rede von uns kann in eine konfessionelle Trauung eingebunden werden, wenn das für alle Beteiligten stimmig ist. Dabei vertreten wir keine Religion oder den Staat sondern haben nur das Mandat, welches ihr uns gebt, um eure Zeremonie zu gestalten.

Wen meinen wir mit alle

Created with Sketch.

Zeremonien mit uns sind für alle, die anerkennen, dass jede*r das Recht hat, so laut, so leise, so bunt, so exzentrisch, so spießig zu leben und zu lieben, wie jede*r will!

Machen wir auch Zeremonien für Heteros?

Created with Sketch.

Aber sicher! Es geht einfach darum, eine ganz persönliche Zeremonie zu gestalten, die zu euch, euren Bedürfnissen und Wünschen passt – ganz egal, wie ihr euch definiert. 

Was meinen wir mit queer

Created with Sketch.

Der Begriff Queer ist nicht einfach zu definieren. Daher ist unsere nachfolgende Definition als Umschreibung zu verstehen und nicht als starres Regelwerk. Historisch betrachtet kommt das Wort Queer aus dem Englischen und wurde früher als Schimpfwort für Lesben und Schwule benutzt. Die englischsprachige Community hat sich den Begriff angeeignet und positiv umgedeutet. Heutzutage steht Queer für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans*, Transsexuelle, Inter*, Non-Binarys und asexuelle Menschen. Der Sammelbegriff – gedacht als eine Art Regenschirm unter dem alle Personen Platz finden (Englisch: Umbrella-Term) – steht für diejenigen Menschen, die den gesellschaftlich geprägten Normen von Geschlecht, Geschlechtsidentität und sexueller Orientierung nicht entsprechen.

Warum benutzen wir das *? 

Created with Sketch.

Im Hinblick auf die Freiheit aller Leser*innen wird von uns eine Schreibweise verwendet, die auf die Existenz von mehr als zwei Geschlechtern verweist. Unsere Schreibweise, welche das männliche sowie das weibliche Geschlecht integriert, ermöglicht einen Geschlechter-Zwischenraum für alle, die sich außerhalb der binären Geschlechterordnung (Mann/Frau) verorten, anhand des Sternchens. Ziel dieser Schreibweise ist eine Sichtbarmachung und eine Ermutigung für alle Personen, die in der herkömmlich benutzen männlichen Form (z.B. der Leser) unsichtbar bleiben. Das Gendersternchen ist nicht perfekt, wir bleiben aufmerksam und passen unsere Sprache an, sobald es eine bessere Lösung gibt.

Wollt ihr mehr wissen oder uns von eurer Idee erzählen? Dann schreibt uns an!